top of page
  • Jürgen Renner

Das Solidarsemester ist beschlossen!

Aktualisiert: 7. Apr. 2021


Auch Studierende sind in erheblichem Maße von den Auswirkungen der Pandemie betroffen. Deshalb hat der Landtag hat Anfang März auf Initiative der SPD-Fraktion die Einführung des „Solidarsemesters“ beschlossen.


· Damit richtet sich die Förderhöchstdauer des BAFöG nicht wie bisher an der Regelstudienzeit, sondern nach einer so genannten „individuellen Regelstudienzeit“, die um ein Semester länger als die allgemeine Regelstudienzeit ist. Wichtig: Die Landesregierung kann je nach Pandemieverlauf per Rechtsverordnung weitere Verlängerung der Förderhöchstdauer beschließen.


· Für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschafler in einem Beamtenverhältnis auf Zeit wurde die Möglichkeit geschaffen, diese Beamtenverhältnisse auf Zeit pandemiebedingt zu verlängern.


· Im Sommersemester wird das saarländische Verkehrsministerium die Hälfte der Kosten für des Semestertickets für Studierende übernehmen. Verkehrsministerin Anke Rehlinger unterstützt damit einen Vorschlag des Allgemeinen Studierendenausschusses der Universität des Saarlandes (AStA). Der AStA hatte auf die erschwerten finanziellen Bedingungen für Studierende während der Pandemie hingewiesen. So seien typische Nebenverdienste für Studierende, beispielsweise in der Gastronomie, derzeit nicht möglich.


· Einer weiteren Forderung der Studierendenvertretungen der Hochschulen des Landes konnten wir Rechnung tragen: Der Notfallsfonds für in Not geratene Studentinnen und Studenten wird verlängert und mit insgesamt 300.000 Euro ausgestattet.


· In erster Lesung hat das Parlament den Gesetzesentwurf zur Neuordnung des Studierendenwerks angenommen. Der Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Technologie hat bereits eine umfangreiche Anhörung durchgeführt. Die Auswertung hierzu steht noch aus.

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page